Danbauer Hoch- und Industriebau GmbH

Werbung

Telefon: (0 39 91) 18 72 08 - 0

Hinweis Weblinks

Bitte klicken Sie auf eine Kategorie, die Sie unten sehen und klicken dann direkt auf die Bezeichnung /
den "Feednamen", der Sie interessiert:

Neue und aktualisierte Beiträge im BMEL-Internetangebot

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit sicheren Lebensmitteln und eine starke, ihren vielseitigen Aufgaben gewachsene Landwirtschaft sind wichtige Ziele des BMEL. Hier finden Bürgerinnen und Bürger sowie Fachkreise neue und aktualisierte Beiträge im BMEL-Internetangebot.
  1. Reduktions- und Innovationsstrategie: Weniger Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten
    Lebensmittel mit weniger zugesetztem Zucker, Fetten und Salz sind das Ziel der Reduktions- und Innovationsstrategie, die das Bundesernährungsministerium (BMEL) derzeit erarbeitet. Sie soll gemeinsam mit dem Lebensmittelhandwerk, der Lebensmittelwirtschaft und dem Lebensmitteleinzelhandel sowie Verbraucherorganisationen und der Wissenschaft erarbeitet und auf freiwilliger Basis über Prozess- und Zielvereinbarungen umgesetzt werden.
  2. Eckpunkte der neuen Strategie gegen Lebensmittelverschwendung
    Zur "Europäischen Woche der Abfallvermeidung" hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner ein Eckpunktepapier vorgelegt, um Lebensmittelabfälle mit einer gesamtgesellschaftlichen Strategie zu reduzieren.
  3. BMEL verleiht Bundesehrenpreise für Fruchtgetränke und Spirituosen
    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat am 15. November 2018 auf der Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg besonders exzellente Hersteller von Fruchtgetränken und Spirituosen mit den Bundesehrenpreisen für Fruchtgetränke und Spirituosen 2018 geehrt. Die Bundesehrenpreise sind die höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft.
  4. Verleihung der Bundesehrenpreise für Hopfen
    Die Bundesehrenpreise für Hopfenpartien der Ernte 2018 gehen in diesem Jahr an neun Hopfenbaubetriebe. Dr. Michael Koehler, Leiter des unter anderem für den Hopfenmarkt zuständigen BMEL-Fachreferates, überreichte die Auszeichnungen in Vertretung für Frau Bundesministerin Julia Klöckner am 15. November 2018 auf der Fachmesse BrauBeviale in Nürnberg.
  5. Information zu PCB in Futtermitteln
    Das Bundesministerium ist informiert über das Geschehen um nicht-dioxinähnliche PCB in Futtermitteln, welche aus Nordrhein-Westfalen nach derzeitiger Kenntnis an Betriebe in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen geliefert worden sind. Betroffen sind Mastgeflügel-, Junghennenaufzucht- und Legehennenbetriebe.
  6. Ergebnisse der Futtermittelüberwachung 2017
    Die Überwachung der Futtermittel durch die Länder erfolgte auf Grundlage des neuen Kontrollprogramms Futtermittel für die Jahre 2017 bis 2021. Dieses Kontrollprogramm ist auf erfahrungsgemäß kritische Bereiche in der Futtermittelkette ausgerichtet.
  7. Die Flatterulme ist Baum des Jahres 2019 - Klöckner übernimmt Schirmherrschaft
    Die Flatterulme ist der Baum des Jahres 2019. Das gab die "Baum des Jahres - Dr. Silvius Wodarz Stiftung" am Freitag im Beisein von Bundesministerin Julia Klöckner in Berlin bekannt. Sie übernimmt für den Baum des Jahres die Schirmherrschaft.
  8. Nachhaltige Lebensmittel: BMEL fördert Forschung
    Der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Hans-Joachim Fuchtel, sowie der Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Dr. Hanns-Christoph Eiden, überreichten am 31.10.2018 zu neun Forschungsvorhaben Förderbescheide im BMEL. Damit werden diese Vorhaben Teil eines europäischen Forschungsnetzwerkes, das aus 26 Partnern aus 15 Ländern besteht.
  9. Deutsch-Mongolisches Kooperationsprojekt "Nachhaltige Landwirtschaft" wird fortgesetzt
    Deutschland und die Mongolei wollen ihren Fachdialog "Nachhaltige Landwirtschaft" fortsetzen. Der Fachdialog wird damit weiterhin den Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen beiden Ländern vorantreiben. Insbesondere zu den Themen Saatgut, Bodennutzung und Risikomanagement in der Landwirtschaft konnten aufgrund des deutschen Engagements bereits erfolgreich Akzente hin zu einer nachhaltigeren Landwirtschaft in der Mongolei gesetzt werden.
  10. Mit Laib und Seele
    Schnitzel oder Salat? Wie können wir sicher sein, dass in unserer Nahrung drin ist, was draufsteht? Und warum werfen wir eigentlich noch immer tonnenweise Lebensmittel in den Müll? Das Thema Ernährung wirft viele Fragen auf. Die aktuelle Ausgabe der "forschungsfelder" gibt Antworten.
  11. Ausschreibung: Deutscher Innovationspreis Gartenbau 2019
    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vergibt für hervorragende, beispielgebende Innovationen im Gartenbau jährlich den Deutschen Innovationspreis Gartenbau.
  12. Neue Studie: Schulessen nach Qualitätsstandards kaum teurer
    Nur vier Cent mehr kostet es, damit ein Mittagessen in Schulen gesünder und ausgewogener ist. Nur vier Cent mehr und das Essen ist so gesund und ausgewogen, dass es sogar den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) entspricht.
  13. Aktuelle Herausforderungen in der Schweinehaltung
    Die Schweinehaltung ist ein Produktionszweig mit etwa 40.000 Betrieben, wobei rund 35 % der Betriebe weniger als 50 Schweine halten. Dier Schweinehaltung in Deutschland steht aktuell vor mehreren Herausforderungen.
  14. Verbesserung des Tierschutzes in Deutschland
    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft verfolgt eine umfassende Strategie beim Thema Tierschutz. Dazu gehören eine Reihe von Initiativen, die im Juli 2013 in Kraft getretene Änderung des Tierschutzgesetzes ist nur ein Teil davon.
  15. Ministerin Klöckner nahm an deutsch-polnischen Regierungskonsultationen teil
    Bundesministerin Julia Klöckner hat an den 15. deutsch-polnischen Regierungskonsultationen teilgenommen. Sie zählte zur deutschen Kabinettsdelegation unter Leitung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Im Rahmen dieses Besuchs führte die Bundesministerin am 2. November auch ein bilaterales Gespräch mit dem polnischen Landwirtschaftsminister Jan Krzysztof Ardanowski.
  16. EU-Minister einigen sich auf Fischfangquoten in der Ostsee
    Der Rat der EU-Fischereiminister hat am 15. Oktober 2018 in Luxemburg die Fischfangquoten in der Ostsee für das Jahr 2019 beschlossen. Basis ist der Ostsee-Mehrjahresplan, den das Europäische Parlament und der Rat 2016 verabschiedet hatten.
  17. EU-Vorschläge zum Tierarzneimittelrecht
    Die Kommission der Europäischen Union hat im September 2014 Vorschläge für neue Verordnungen zum Tierarzneimittelrecht vorgelegt. Unter anderem sollen der Rechtsrahmen vereinfacht und der Verwaltungsaufwand verringert werden, die Entwicklung von neuen Tierarzneimitteln soll gefördert und der Verkehr mit Tierarzneimitteln erleichtert werden.
  18. Klöckner in Marokko: Antibiotikaresistenzen sind Thema
    International unterwegs in Sachen Antibiotikaresistenzen: Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat am Montag, 29. Oktober 2018, an der Konferenz zu Antibiotikaresistenzen in Marrakesch, Marokko, teilgenommen. Veranstalter war die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE). Auf der Tagesordnung standen die gemeinsame, internationale Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen.
  19. Vom Winde verweht - Bodenerosion durch Wind - Entstehen, Prozesse, Schäden
    Winderosion ist der natürliche Prozess des äolischen Abtrages und der Verfrachtung von Boden-material aus Flächen, die nicht ausreichend durch einen pflanzlichen Bewuchs oder zu geringe Bindigkeit bzw. Masse der Bodenkomponenten vor den Kräften des Windes geschützt sind. Dabei werden feine und leichte Bodenpartikel (Ton, Schluff, Humus) über weite Strecken verweht, die mittleren Kornfraktionen (Fein- und Mittelsande) innerhalb der Erosionsfläche verfrachtet und größere Bodenmaterialien (Grobsande, Kiese) am Auswehungsort zurückgelassen.
  20. Schweine
    Domestiziert vor mindestens 9.000 Jahren, ist das Schwein eines der ältesten Nutztiere des Menschen. Heute ist es der wichtigste Fleischlieferant Deutschlands und eine tragende Säule der heimischen Landwirtschaft. Die Schweinehaltung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten rasant gewandelt: Zunehmend prägen diesen Produktionszweig hoch spezialisierte Betriebe mit großen Tierbeständen.
Aktuelle Seite: Home Aktuelles Externe News Ämter & Behörden Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz